Handelsblatt Konferenz
Unternehmensrisiko Korruption
Vorbeugen – Aufdecken – Bekämpfen / Handeln Sie jetzt!
7. und 8. Februar 2006, Radisson SAS Frankfurt am Main
Programm als
PDF-Download

Ansprechpartner:
Frau Simone Neuhaus
Telefon: 02 11/96 86–35 41


 Ankündigung  Aussteller  Anmeldung/Information
 Einleitung  Kooperationspartner  Mein Feedback
 Programm  Sponsoring/Ausstellungsteam  Veranstaltungsort
 Referenten    zurück zur Übersicht

  Prof. Dr. Britta Bannenberg
Britta Bannenberg ist seit April 2002 Professorin für Kriminologie, Strafrecht und Strafverfahrensrecht an der Universität Bielefeld. Ihre Forschungsschwerpunkte sind neben Korruption Täter-Opfer-Ausgleich, Gewaltkriminalität und Kriminalprävention. Sie ist Mitglied der Neuen Kriminologischen Gesellschaft und Mitglied des Arbeitskreises deutscher, österreichischer und schweizerischer Strafrechtslehrer. Des weiteren ist sie Leiterin der Arbeitsgruppe „hate crime“, einem Forschungsauftrag des DFK (Deutsches Forum für Kriminalprävention) im Auftrag des Bundesministeriums der Justiz (2002 – 2004). Britta Bannenberg absolvierte Ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen.

Marc Becker
Marc Becker ist Certified Public Accountant und stellvertretener Leiter für Forensic Services von Ernst & Young in Hamburg. In den USA befasste er sich jahrelang mit Prozessführungen im Bereich IP. In diesem Zusammenhang unterstützt er weltweit renommierte Unternehmen als unabhängiger Experte.

Dr. Peter von Blomberg
Dr. Peter von Blomberg ist seit 2001 ehrenamtlich bei Transparency International Deutschland tätig. Im Vorstand ist er unter anderem für die Kontakte zur Wirtschaft verantwortlich. Bis 1999 war er 35 Jahre in der Allianz-Gruppe unter anderem als Vorstand Personal (Arbeitsdirektor) und Leiter der Zweigniederlassung in NRW tätig. Er war sechs Jahre Vorsitzender des Arbeitgeberverbands Versicherungen.

Dr. Rainer Buchert
Dr. Rainer Buchert ist seit 1999 selbständiger Rechtsanwalt in Frankfurt am Main mit dem Arbeitsschwerpunkt Strafrecht/Wirtschaftstrafrecht in Bürogemeinschaft mit Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern. Er hat Erfahrung in der Beratung mittelständischer und großer Unternehmen zur Prävention von Wirtschaftskriminalität, insbesondere bei der Korruptionsvorbeugung, sowie im gesamten Krisenmanagement. Seit fünf Jahren ist Dr. Rainer Buchert Ombudsmann der Deutschen Bahn AG zur Bekämpfung von Korruption und Mitglied des Lenkungskreises Compliance der DB AG. Des weiteren hat er einen Lehrauftrag am Institut Risk & Fraud Management der Steinbeis-Hochschule Berlin GmbH. Zuvor war Dr. Rainer Buchert in verschiedenen leitenden Funktionen im Bundeskriminalamt (BKA) Wiesbaden tätig, insbesondere in der internationalen Terrorismus- und Rauschgiftbekämpfung und im Stab des Präsidenten, zuletzt als Kriminaldirektor. 1992/93 wurde er zum Landeskriminaldirektor und Leiter der Kriminalpolizei des Landes Sachsen-Anhalt berufen. Anschließend war er sechs Jahre lang als Polizeipräsident von Stadt und Kreis Offenbach Leiter einer Behörde mit rund 1.000 Mitarbeitern. Dr. Rainer Buchert ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Polizeipräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, der International Police Association, der Vereinigung für die Sicherheit der Wirtschaft (VSW) sowie korporatives Mitglied bei Transparency International (T. I.).

Professor Dr. Michael Essig
Prof. Dr. Michael Eßig lehrt Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Universität der Bundeswehr München. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Einkauf und Logistik der Privatwirtschaft und bei öffentlichen Auftraggebern. In diesem Zusammenhang hat er an einer gemeinsam mit dem Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) und dem Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Inneren herausgegebenen Broschüre "E-Vergabe: Korruptionsprävention bei der elektronischen Vergabe" mitgewirkt und dabei insbesondere die betriebswirtschaftliche Dimension von Korruption untersucht.

Birgit Galley
Birgit Galley ist Geschäftsführerin der Forensic Management GmbH, Berlin und Direktorin des „Institute Risk & Fraud Management“ unter der privaten Steinbeis-Hochschule Berlin. Zuvor war sie gemeinsam mit einer auf Strafrecht spezialisierten Anwaltskanzlei Geschäftsführerin der Forensische Prüfung GmbH. Des weiteren sammelte sie in einer WP-Gesellschaft mit Spezialisierung „Unternehmensbewertung und Unterschlagungsprüfung“ Erfahrungen.

Otto Geiß
Otto Geiß ist seit 1999 Leiter der Stabsabteilung Revision und Betriebsanalysen der Fraport AG in Frankfurt am Main, Prokurist und Projektleiter WerteManagementsystem der Fraport AG. Die Fraport AG betreibt den Flughafen Frankfurt Main und diverse weitere Airports (Frankfurt-Hahn, Saarbrücken Lima, Antalya etc.). Durch Tochtergesellschaften in unterschiedlichen Geschäftsbereichen ist Fraport an praktisch allen wichtigen europäischen Flughäfen vertreten. Zuvor war Herr Geiß als Leiter der Stabsabteilung Revision der MVV Gruppe in Mannheim (MVV Energie AG und MVV Verkehr AG) tätig und als Projektleiter verantwortlich für die Einführung Risikomanagementsystem der MVV Gruppe. Zusätzlich war Otto Geiß Geschäftsführer einer gemeinsamen Tochtergesellschaft der MVV und der GBG (Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Mannheim) im Bereich der Wohnungswirtschaft. Ab 1989 übernahm er Aufgaben im Bereich der Revision in verschiedenen Unternehmen der Industrie und des Handels, zunächst im Bereich der Zentralen Revision bei der Peek & Cloppenburg KG in Düsseldorf. Von 1993 bis 1996 war Herr Geiß verantwortlich für den Aufbau der Revision der FRIATEC AG in Mannheim sowie deren europäischen Tochtergesellschaften.

Dr. Helmut Görling
Dr. Helmut Görling ist Inhaber der Anwaltsgesellschaft Görling Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Mit seinem Anwaltsteam ist er spezialisiert auf die Beratung geschädigter Unternehmen in bedeutenden Fällen von Wirtschaftskriminalität. Er ist seit über 10 Jahren anwaltlicher Berater für korruptionsbetroffene Unternehmen. Zuvor war er als Partner in zwei Großkanzleien tätig und als Kriminalbeamter, zuletzt im Hessischen Landeskriminalamt als verantwortlicher Bearbeiter von strafrechtlichen Großverfahren.

Professor Dr. Uwe Hellmann
Prof. Dr. Uwe Hellmann ist seit 1994 Universitätsprofessor an der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam am Lehrstuhl für Strafrecht, insbesondere Wirtschaftsstrafrecht. Er hat zahlreiche Veröffentlichungen zum Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, u.a. Lehrbuch zum Wirtschaftsstrafrecht (zusammen mit Katharina Beckemper) und Kommentierung des Steuerhinterziehungstatbestandes und der steuerstrafverfahrensrechtlichen Vorschriften in dem führenden Kommentar zur Abgabenordnung geschrieben. Des weiteren ist er als Gutachter und Strafverteidiger in Wirtschafts- und Steuerstrafverfahren tätig. Er ist Mitglied und stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der Business Keeper AG.

Dr. Holger Hildebrandt
Dr. Holger Hildebrandt ist seit 1. November 2000 Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V. in Frankfurt. Zuvor war er dort vier Jahre als Vorstandsvorsitzender tätig. Ab dem Jahr 1992 war er Hauptbereichsleiter Materialwirtschaft der Ruhrgas AG in Essen.

Klaus Jansen
Klaus Jansen ist Kriminalhauptkommissar und Bundesvorsitzender des Bund Deutscher Kriminalbeamter, zu dem er im Jahre 1978 als Mitglied beigetreten ist. In seiner Laufbahn durchlief Klaus Jansen mehrere Stationen beim BKA, wie die Ermittlung im Bereich nationaler Rechtsextremismus, Terrorismusbekämpfung für den Bereich Europa/ Amerika und Internationales Betäubungsmittelgesetz. Des weiteren war er als Ermittler bei der Terrorismusbekämpfung Dev Sol und als verdeckter Ermittler im Bereich Staatsschutz tätig. Seit Januar 2004 ist Klaus Jansen Sprecher der Kommission für europäische Angelegenheiten des Conseil Européen des Syndicats de Police (CESP).

Dietmar Kokott
Dietmar Kokott ist Leiter Global Human Resources Executive Management and Development der BASF-Gruppe. Er ist damit gruppenweit zuständig für die Personalpolitik des oberen Managements sowie die Organisation BASF-Gruppe und die Bewertung von Management-Positionen. In Herrn Kokotts Verantwortungsbereich liegt außerdem die Führungskräfteentwicklung und die Führungsstrategie mit Ihren Grundwerten und Leitlinien.

Thorsten Mehles
Thorsten Mehles ist seit 2002 Vorsitzender des Vorstandes bei der Prevent AG, die sich ausschließlich der Prävention und Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität widmet. Von 2000 – 2002 leitete er die Abteilung bzw. das Referat Organisierte Kriminalität im Landeskriminalamt Hamburg bzw. beim Bundesnachrichtendienst. Der Aufgabenbereich umfasste insbesondere auch den Bereich der strategischen und operativen Auswertung und Analyse der Organisierten Kriminalität und damit im Zusammenhang stehende vorbeugende Strukturermittlungsmaßnahmen und -methodiken. Zuvor war er von 1997 – 2000 Chef des Hamburger Dezernats Interne Ermittlungen, das sich mit der präventiven und repressiven Korruptionsbekämpfung beschäftigt. Thorsten Mehles hat als Diplom-Verwaltungswirt ein Studium an der Polizeiführungsakademie Münster-Hiltrup mit Schwerpunkt internationale polizeiliche Zusammenarbeit absolviert und war europaweit als "Certificated Trainer of the AEPC" zum Thema Korruptionsbekämpfung tätig.

Dr. Thomas Menk
Dr. Thomas Michael Menk ist seit Leiter der Konzernsicherheit (Corporate Security Department) der DaimlerChrysler AG. Zuvor war er im Bundesministerium des Innern und im Bundesamt für Verfassungsschutz tätig. Er ist Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Sicherheit in der Wirtschaft e.V (ASW) und war zuvor Präsident des Verbandes für Sicherheit in der Wirtschaft Baden-Württemberg e. V. (VSW BW). Seit 2002 ist er Mitglied im Ausschuss für Sicherheitsfragen des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI).

Jochen Pawlack
Jochen Pawlack ist Leiter der Unternehmenssicherheit der Airbus Deutschland GmbH, Hamburg. Dort ist er verantwortlich für den Schutz der deutschen Betriebsstätten des Flugzeugherstellers vor allen schädigenden Einflüssen durch Informationsabfluss, Kriminalität, physischen Angriffen sowie anderen Risiken zu Lasten des Unternehmens oder seiner Mitarbeiter. Zuvor war er langjährig regionaler Security-Manager in einem international tätigen Logistikunternehmen. Jochen Pawlack ist Mitglied im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Sicherheit in der Wirtschaft (ASW) sowie im niedersächsischen Verband (VSW).

Dr. Jürgen Peter
Dr. Jürgen Peter ist seit Januar 2005 Stellvertretender Vorstandsvorsitzender und seit Februar 2005 alleiniges Vorstandsmitglied der AOK Niedersachsen. Dort durchlief er zuvor die Positionen Geschäftsführer der Unternehmensentwicklung und Leiter des Zentralcontrolling mit dem Fokus auf die Leitung des unternehmensweiten Konsolidierungsprozesses. Davor war er als Berater von Industriebetrieben tätig.

Dr. Reinhard Preusche
Dr. Reinhard Preusche ist seit 2001 Leiter Group Compliance bei der Allianz AG. Zuvor war er als Leiter des Konzernstabs Compliance/Corporate Security bei der Dresdner Bank tätig. Dort durchlief er zuvor die Position des Geldwäschebeauftragten, des Bereichsleiters Strategien/Steuerung/Produktentwicklung im Geschäftsbereich Internationale Finanzmärkte und des Syndikus. Dr. Reinhard Preusche ist Mitglied der Kommission Kriminalitätsbekämpfung/Geldwäsche der GDV und des Compliance und Geldwäschearbeitskreises des Bundesverbandes deutscher Banken. Zuvor war er Mitglied im Bankaufsichtskomitee der Europäischen Bankenvereinigung und in der Financial Services Commission der Internationalen Handelskammer.

Steffen Salvenmoser
Steffen Salvenmoser ist Partner in der Forensic Services bei PricewaterhouseCoopers in Frankfurt. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in Wirtschaftsstrafsachen aufgrund seiner früheren Tätigkeit als Staatsanwalt bzw. Rechtsanwalt. Zu seiner Zuständigkeit als Staatsanwalt für Wirtschaftsstrafsachen gehörten u.a. Geld- und Wertzeichenfälschung, Betrug, Unterschlagung und Untreue, Bilanzfälschung, Insolvenzdelikte, Unterschlagung, Produkt- und Markenpiraterie sowie Industriespionage. Er hat einen Lehrauftrag im Magisterstudiengang Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Osnabrück und am Institut Fraud und Risk Management in Berlin. Er ist Member of the Association of Certified Fraud Examiners. Im Rahmen seiner Tätigkeit war er mit der Unterstützung einer Vielzahl von Mandanten beschäftigt, die Opfer korruptiver Beziehungsgeflechte geworden sind.

Jörg W. Schwarze
Jörg W. Schwarze ist seit 1975 selbstständiger Anwalt in Bonn tätig. Seit 2003 ist er der Vertrauensanwalt der Stadtwerke Bonn. Er verfügt über Erfahrungen als Strafverteidiger forensicher Belange und ist in der Rechtsberatung mittelständischer Unternehmen tätig. Des weiteren ist er für die Führung der Rechtsabteilung eines mittelständischen Konzerns verantwortlich.

Regina Sieh
Regina Sieh ist Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft München I und seit 1984 bei der bayerischen Justiz tätig. Sie leitet die Abteilung zur Bekämpfung der Korruption. Zuvor war sie 6 Jahre Staatsanwältin als Gruppenleiterin „Wirtschaftsstrafsachen und Organisierte Kriminalität“. Jetzt ist sie ausschließlich mit der Korruptionsbekämpfung, sowohl als Staatsanwältin als auch als Referentin befasst.

Harald Steininger
Harald Steininger ist seit Januar 2004 Leiter der Konzernsicherheit bei der Deutschen Telekom. Er begann seinen beruflichen Werdegang bei der Polizei des Landes Hess und beim Bundeskriminalamt in Wiesbaden. Mit seinem Einstieg bei der Deutschen Bank sammelte er Erfahrungen im Bereich der Unternehmenssicherheit als stellvertretender Compliance Officer Money Laundering und Head of Corporate Security. Danach übernahm er bei SAP die Position des Chief Security Officers.

Kenan Tur
Kenan Tur ist Gründer und Vorstand der Business Keeper AG. Er konzeptionierte und entwickelte das Business Keeper Monitoring System (BKMS® System). Kenan Tur absolvierte eine Ausbildung zum Maschinenschlosser bei der Adam Opel AG in Rüsselsheim. Als Werksstudent graduierte er 1993 zum Diplom-Wirtschaftsinformatiker und war für General Motors zunächst in der Implementierung von Lean Management Systemen, dann im Bereich Controlling und Revision des Einkaufs tätig. Zuletzt war er in der Position European Team Manager verantwortlich für den strategischen Einkauf. Im Juli 2000 schied Kenan Tur auf eigenen Wunsch bei General Motors aus, um die Business Keeper AG zu gründen. Er ist Mitglied bei Transparency International Deutschland, dem Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik (Mitgründer des Forums Berlin) und akkreditierter Auditor für das Wertemanagementsystem nach ZfW-Standard (Zentrum für Wirtschaftsethik).

Dr. Jochen Weck
Dr. Jochen Weck ist seit dem Jahr 1995 tätig bei Rössner Rechtsanwälte und seit dem Jahr 2000 als Partner. Die Kanzlei ist seit über 20 Jahren im Bereich Wirtschaftskriminalität tätig. Dazu zählen zahlreiche große Mandate im Bereich Bestechungsdelikte, Untreue, Betrug und Produktpiraterie, sowohl präventiv als auch repressiv. Zuvor war Dr. Jochen Weck in einer Münchner Großkanzlei tätig.

Jörg Wehling
Jörg Wehling ist seit Ende 80er Jahre Leiter der Konzernrevision und Ombudsmann beim Bankhaus Metzler seel. Sohn & Co. KGaA in Frankfurt am Main. Zuvor war er bei der Sparkasse zu Lübeck, der Westdeutschen Landesbank, Münster/Düsseldorf und der Arab Banking Corporation, Frankfurt tätig. Er verfügt über Spezialausbildungen zu den Themen Organisation, Interne Revision, EDV/Datenschutzbeauftragter und hatte sowohl nationale als auch internationale Prüfungs-/Projektaufträge an Finanzplätzen in Europa, Nordamerika und Fernost verantwortet. Darüber hinaus ist er Leiter des Arbeitskreises "Abwehr wirtschaftskrimineller Handlungen in Kreditinstituten" am Institut für Interne Revision e.V. (IIR) und Mitglied beim "Revisionsleiter-Erfahrungsaustausch" bei der Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e.V. (vbo) in Frankfurt.

Maxim Worcester
Maxim Worcester ist Geschäftsführer der Control Risks Deutschland GmbH und Mitglied des Executive Komitees der Control Risks Group mit Hauptsitz in London. Control Risks ist eines der weltweit führenden Sicherheitsberatungsunternehmen mit Büros in 18 Ländern. Vor seiner Benennung war Maxim Worcester Kommunikationschef der Deutschen Börse AG sowie in leitenden Funktionen bei der Economist Gruppe und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.